Wer über einen längeren Zeitraum Geld anlegen möchte und sich die Zinsen nicht regelmäßig auszahlen lässt, braucht den Zinseszinsrechner für eine bessere Übersicht.

Mit einem Zinseszinsrechner können die Interessenten genau ausrechnen, wie sich ihr eingesetztes Kapital oder die monatlichen Sparraten weiterentwickeln werden. Zins und Zinseszins (also der Zins auf die Zinsen) erhöhen sich besonders dann sehr gut, wenn die Anleger noch jung sind und genug Zeit zur Guthabenentwicklung besteht. Allerdings müssen die Anleger genau überprüfen, für welche Geldanlagen noch Zinseszinsen bezahlt werden. Nicht immer gibt es diese finanziellen Vorteile.

Zinseszinsrechner








Notwendige Eingaben für die Zineszins Berechnung

Werden aber Zinseszinsen bezahlt, sollten sich die Sparer für eine lange Spardauer einsetzen, damit sich Zins und Zinseszins ideal entwickeln können. Allerdings sollten die Anleger nicht vergessen, dass Steuern auf Zinsen und Zinseszinsen anfallen können, sobald der Steuerfreibetrag überschritten wurde.

Wird bei einem Festgeldkonto die Rendite beispielsweise nicht regelmäßig auf das Giro- oder Tagesgeldkonto überwiesen, erhöht diese natürlich stetig das zu verzinsende Guthaben, was sich natürlich positiv auf den Vermögensaufbau auswirkt.

Welche Daten benötige ich, um das Guthaben zu ermitteln?

  • Einzahlung (in Euro)
  • Zinssatz (in Prozent p.a.)
  • Laufzeit (in Jahren)

Das Ergebnis ist die Auszahlung inklusive Zins und Zinseszins.

Geldanlagen im Vorfeld mit Zinseszinsrechner prüfen

Wie viele Zinsen eine feste Geldanlage abwirft, lässt sich anhand der vereinbarten Konditionen einfach ausrechnen.

Oft kann diese Berechnung sogar im Kopf durchgeführt werden. Sollen die Zinsen hingegen auch der gleichen Anlage gutgeschrieben werden, wird ein Zinseszinsrechner benötigt, um einfach die Auszahlung für eine bestimmte Laufzeit in Erfahrung zu bringen.

  • Eine einfach Hilfestellung kann dabei die 72-er Regel sein, welche berechnet, in welcher Zeit sich eine Geldanlage verdoppelt. Man muß lediglich die Zahl 72 durch den Zinssatz teilen und erhält die Laufzeit in Jahren.

Ein Zinseszinsrechner ist ein echtes Finanzwerkzeug, da hiermit verschiedene Anlagemodelle mit fester Verzinsung gut miteinander verglichen werden können.

Online Zinseszins Rechner

Bevor, Taschenrechner und spezielle Formeln gesucht werden, sollte einfach unser Zinseszinsrechner online genutzt werden.

Dieser Service ist natürlich kostenlos und errechnet innerhalb kürzester Zeit die Rendite für eine bestimmte Laufzeit inklusive der fortlaufenden Zinsansammlung. Dafür muss lediglich das eingezahlte Guthaben, der festgelegte Zinssatz und natürlich die gewählte Laufzeit eingetragen werden.

Die Geldbeträge sollten dabei immer wieder einmal gewechselt werden. Auch die Sparzeiten können verändert werden. Somit werden die Interessenten schnell feststellen, dass hohe Zinseszins-Gewinne besonders bei langen Laufzeiten erzielt werden können.

Eltern können sich demnach überlegen, für ihre Kinder eine Sparanlage mit wachsendem Zins und Zinseszins anzulegen. Aber auch für erwachsene Personen lohnt sich eine Geldanlage mit Zins und Zinseszins im Hinblick auf eine optimale Altersvorsorge.

Zinseszins Rechenbeispiel

Wer bei einer Verzinsung von 3 Prozent 5.000 Euro anlegt und das Ganze über einen Zeitraum von 5 Jahren verfolgt, wird mit der bereits erwähnten Zinsansammlung eine Auszahlung in Höhe von 5.796,37 Euro beantragen können.

Mit dem Zinseszinsrechner können alle möglichen Faktoren durchgespielt werden, was natürlich viel Rechenarbeit einspart. Die potenziellen Renditen können mit dem Online-Zinseszinsrechner also bequem und ohne Rechenfehler in Erfahrung gebracht werden.


Quellen

Ochsenkühn, Anton: Geld anlegen aber richtig!: Cleverer Vermögensaufbau durch sichere Anlagestrategien »
Mittelbach, Alfred: Crash! Boom!! Bang!!! - Kleine Finanzkunde für Nicht-Banker und Selbstdenker »
Oppel, Kai / Radtke, Sven: Immobilienfinanzierung: Neue Kredite, neue Wege »